Weitere Datenübertragung Ihres Webseitenbesuchs an Google durch ein Opt-Out-Cookie stoppen - Klick!
Stop transferring your visit data to Google by a Opt-Out-Cookie - click!: Stop Google Analytics Cookie Info.

Konrad Fischer: Altbauten kostengünstig sanieren Konrad Fischer
Altbau und Denkmalpflege Informationen - Startseite / Impressum
Inhaltsverzeichnis - Sitemap - über 1.500 Druckseiten unabhängige Bauinformationen
Die härtesten Bücher gegen den Klimabetrug - Kurz + deftig rezensiert +++ Bau- und Fachwerkbücher - Knapp + (teils) kritisch rezensiert
Kostengünstig Instandsetzen - Ratgeber zu Kauf, Finanzierung, Planung (PDF eBook, 29 S.)
Altbauten kostengünstig sanieren: Heiße Tipps gegen Sanierpfusch im bestimmt frechsten Baubuch aller Zeiten( Druck + eBook)======
Curriculum vitae - CV / Biography - Bio Konrad Fischer
Referenzprojekte / Reference projekts



Burgen, Schlösser, Altbauten, Instandsetzung, Modernisierung, Sanierung, Umbau, Konservierung, Restaurierung

REFERENZEN FÜR KONRAD FISCHER

Bayerischer Landesverein für Heimatpflege
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen-Anhalt
Evang.-Luth. Dekanat Michelau
Stadt Weißenfels
Mitwirkung als Referent auf DECHEMA-Schimmel-Kolloquium
Dankschreiben Wasser- und Schiffahrtsverwaltung des Bundes
Dankschreiben privater Bauherr
Bayerische Denkmalschutzmedaille 2010

Kritik von Gegnern + Lob von Fans und Kunden im Gästebuch der Altbau + Denkmalpflege Info (Auszug)
Nürnberg, 12.05.2010 - Verleihung des Kostenspar-Awards von Hausgeld-Vergleich e.V. an Konrad Fischer


Glückwunsch des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege zu einer Preisverleihung


Das preisgekrönte Objekt: Eggenbach Haus Nr. 2 vor und nach Sanierung

.


Referenz des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege - Abschrift

Referenz des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen-Anhalt - Abschrift

Arch.-büro K. Fischer
Hauptstr. 50

96272 Hochstadt/Main

Halle, 14.05.1996
Lö/Na

Sehr geehrter Herr Fischer,

Ihrer Bitte, die planerischen Leistungen Ihres Büros in unserem Zuständigkeitsbereich einzuschätzen und Ihnen dieses schriftlich zur Kenntnis zu geben, kommen wir gerne nach.

Hervorheben möchten wir die Leistungen bei den Sicherungs- und restauratorischen Instandsetzungsarbeiten als auch den gestalterisch anspruchsvollen Ausbauarbeiten auf Schloß Neuenburg bei Freyburg. Hier handelt es sich um ein Baudenkmal von nationalem Rang und demzufolge ein Objekt, wo die Zusammenarbeiten zwischen Planer und Landesamt für Denkmalpflege von besonderer Intensität war und ist. Mit dem erst kürzlich vollendeten 3. BA stehen jetzt bereits große Teile der Burg und des Schlosses der Öffentlichkeit zur Verfügung und dieses in beeindruckender Qualität.

Es muß an dieser Stelle auch betont werden, daß alle Kostenplanungen, die von Ihrem Büro planmäßig aufgestellt wurden, dann in der Ausführung auch ihre Bestätigung fanden, was von außerordentlicher Bedeutung für den bisherigen Bauablauf war.

Ein weiteres herausragendes Objekt ist das von Ihrem Büro beplante Geleitshaus in Weißenfels. Auch hier handelt es sich um ein herausragendes Baudenkmal (16. Jh.) mit überdurchschnittlichem Schadensbild bei einem sehr komplizierten Gefügebau.

Die bisher erbrachten Leistungen Ihres Büros sind ähnlich positiv zu bewerten wie bei dem oben genannten Objekt.

Es gäbe hier noch einige weitere Objekte zu benennen, wo Ihre Mitarbeit positiv zu bewerten ist. Wir möchten zusammenfassend feststellen, daß die von Ihnen erbrachten Planungsleistungen im denkmalpflegerischen Sinn ohne jede Beanstandung unsererseits und im technischen Bereich von hoher Solidität und Zuverlässigkeit gekennzeichnet waren und sind.

Mit freundlichem Gruß

Unterschrift

i. A. Dipl.-Ing. Lösser
Gebietskonservator

Alter Markt 27 „Goldener Pflug“ 06108 Halle/Saale
Telefon (0345) 23100-0 - Telefax (0345) 23100-15


Referenz des Evang.-Luth. Dekanates Michelau i. Ofr. - Abschrift

Referenz der Stadt Weißenfels - Abschrift

Dankschreiben für Mitwirkung an Schimmel-Kolloquium




Dankschreiben für erfolgreichen Saniervorschlag mit Luftkalkmörtel für feuchtegeschädigte Wände in Nassräumen - Auszug
Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes                                                                  MDK
Wasser- und Schifffahrtsamt Nürnberg                                                        (Signet Main-Donau-Kanal)

Außenbezirk Riedenburg
Ländenstr. 18
93339 Riedenburg
_____________________________________

Architektur- und Ingenieurbüro
Dipl.-Ing. Konrad Fischer
Hauptstr. 50

96272 Hochstadt


Ihre Zeichen und Nachricht vom        Mein Zeichen ( bei Antwort angeben )      Tel: (09443) 9186-0       Tag 07.08.06        Bearbeiter: Bramhoff


Sehr geehrter Herr Fischer,

möchte mich bei Ihnen noch mal in Erinnerung bringen. Sie haben uns im Frühjahr 2005 ein
Gutachten (Sanierungsvorschlag) erstellt, für die Sanierung unserer Nassräume im Erdgeschoss der
Betriebszentrale Gößelthalmühle.

Wir hatten unmittelbar nach Ihrem Gutachten erstmal "nur" mit der Sanierung der Herren-Toilette
begonnen. Wir waren - ganz ehrlich gesagt - etwas skeptisch gegenüber Ihrem Sanierungsvorschlag.
Wir konnten aber ein Jahr nach der Sanierung feststellen, dass das genau das Richtige war.

Daraufhin haben wir im Mai 2006 mit der Sanierung der Damen-Toilette begonnen. Inzwischen sind
beide Toiletten komplett saniert. [Sanierdetails] Wir sind damit zufrieden.

Ich werde Sie bei ähnlich gelagerten Problemfällen auf jeden Fall weiterempfehlen.

Anbei einige Bilder der sanierten Nassräume.

Freundliche Grüße


(Unterschrift)

Kai Bramhoff


DANKSCHREIBEN / GÄSTEBUCHEINTRAG VON PRIVATEM AUFTRAGGEBER / BAUHERR

05/08/2007 11:52:45am
Henning v. Schirp
Ort:     Klettwitz
Sehr geehrter Herr Fischer,
August 2006 Sie hatten mich mal in Punkto Kalkaussenputz beraten.
Wir haben es so gemacht wie vorgeschlagen, obwohl nur eine Lage mit ca. 2cm. Der Putz ist sehr hart geworden und "wischfest". Die meisten Besucher wollen nicht glauben, dass kein Zement verwendet wurde. Es hat alles gut geklappt und den ersten Winter gut überstanden.
"Wenn alle jubeln habt Bedenken!"
01/20/2007 11:56:42am
fred böhm

scheune nach k. Fischer gebaut
Ort: überlingen
Beitrag: ich habe als berufskollege von herrn fischer eine 250 jahre alte scheune ausgebaut. herrn fischer beriet mich ca. 2 stunden am telefon. das ergebnis:
160 qm wohnfläche auf 2 ebenen. keine dämmung in den außenwänden, dach und zum erdreich hin, nur holz pur. dach 4 schichten kreuzlagige bretter. gesamt 96mm. lattung, konterlattung biberschwanz. außenwand glas oder holz massiv. eg-fußboden 5cm fichte-dielen auf konstruktionsholz. dieses liegt im sandbett.
kachelofen in der hausmitte, hüllflächenheizung überall. verbrauch ca. 10 ster incl. warmwasser.
sommerlicher hitzeschutz ist der hit. trotz glasfassade nach nord-west max. 26 grad. herausragendes raumklima wird von allen bestätigt.
baukosten ca. 500,-€/qm wohnfläche. 800 stunden eigenleistung.
würde nie mehr anders bauen und bin geheilt von nieder-passiv-folien-kleb.

mit liebsten grüßen
fred böhm


01/03/2007
Andreas Güntzel
Ort: Bielefeld

Sehr geehrter Herr Fischer,

vielleicht sollte dieser Eintrag einfach den Titel bekommen „Und es geht doch – und das auch noch sehr gut!!!“

Viele Freunde, Bekannte und auch vermeintliche Fachleute haben uns für komplett verrückt gehalten, als wir erzählten, dass wir unser altes Häuschen mit Hilfe eines Architekten renovieren wollten, der zum einen seinen Wohnsitz mehrere hundert Kilometer entfernt hat und zum anderen nicht die aktuell üblichen Vorgehensweisen und Ansichten bezüglich notwendiger Baumaßnahmen vertritt, sondern diesen eher kontrovers gegenüber steht.

Wir haben uns von Ihrer Fachkompetenz überzeugen lassen und uns dann auf den Weg gemacht, das Haus mit Ihrer Hilfe instand zu setzen. Ich denke wir können nun gemeinsam behaupten, dass eine gute Zusammenarbeit auch über eine größere Distanz ohne Probleme möglich ist. Ich habe so ziemlich jeden Handwerker verblüffen können, innerhalb kürzester Zeit – oft innerhalb weniger Minuten – eine fundierte Antwort auf eine Frage oder Lösungsvorschläge für Probleme zu erhalten. Das geht laut Erfahrung der Handwerker in den meisten Fällen sonst nur im Tagestakt und das selbst bei vor Ort ansässigen Architekten.

Nachdem wir nun den ersten Bauabschnitt fast hinter uns haben, ernten wir von allen Seiten nur positives Erstaunen – keiner hätte auch nur im geringsten damit gerechnet, dass wir ein derart schönes und funktionierendes Ergebnis vorweisen können. Das fängt beim neuen Wandaufbau im Bad an und geht bis zum von Ihnen ausgelegten Heizungskonzept – es stimmt alles und es passt einfach alles zusammen. Eine wirklich gute und vor allen Dingen voll funktionierende und vorausschauende Planung, die es uns ermöglichte, trotz Renovierung im Haus wohnen zu bleiben.

An dieser Stelle möchte ich mich für die tolle Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern bedanken. Ich freue mich darauf, auch im kommenden Jahr mit Ihnen unser Haus zu verschönern.

Beste Grüße aus Bielefeld,

Andreas Güntzel

Chronische Erkrankungen durch vorbeugende Diagnostik und Therapie verhindern - Bericht Arztpraxis Dr. med. Wolfram Kersten, Bamberg


Blockbohlenhaus Tradgasse Untersteinach 15.
Blockbohlenhaus Untersteinach Tradgasse 15 - Bayerische Denkmalschutzmedaille 2010 (Bildquelle Broschüre PDF)


Aus meinem Gästebuch - ein Beratungskunde zum Thema speicherfähige Dachdämmung aus Massivholz mit hervorragendster Temperaturamplitudendämpfung und Phasenverschiebung (Foto: Mario Held)- Friday 07/15/2011 9:27:33am:

Hallo Konrad,

vielen Dank für Deine Unterstützung und Hilfestellung.

Dachdämmung mit speicherfähiger Massivholzschalung

Habe unser Dach nach Konradscher Methode modifiziert und bin erstaunt über die Wirkung bei stärkster Sonneneinstrahlung.

Haben nun ein absolut tolles Klima im OG und wenn die Fenster nun auch noch beschattet sind, dann ist es wahrscheinlich abends zu kühl :-)))

Mit kühlem Dachgeschoss und freundlichem Gruße

Mario Held
36132 Eiterfeld - Wölf

Burg, Schloß, Altbau, Restaurieren, Instandsetzen, Modernisieren, Sanieren, Umbauen, Konservieren


Online-Magazin "Altbau und Denkmalpflege Informationen" Startseite
Kosten sparen durch Planungsmethode
Praxisratgeber: Kostengünstiges Sanieren von Baudenkmälern
Autoren-Biographie/Projektlinks
Vorträge und Publikationen des Autors
Aktuelle Seminarangebote
Projektliste (zip-Datei, selbstentpackende exe)