Weitere Datenübertragung Ihres Webseitenbesuchs an Google durch ein Opt-Out-Cookie stoppen - Klick!
Stop transferring your visit data to Google by a Opt-Out-Cookie - click!: Stop Google Analytics Cookie Info.

Konrad Fischer Konrad Fischer: Altbauten kostengünstig sanieren
Altbau und Denkmalpflege Informationen - Startseite / Impressum
Inhaltsverzeichnis - Sitemap - über 1.500 Druckseiten unabhängige Bauinformationen
Die härtesten Bücher gegen den Klimabetrug - Kurz + deftig rezensiert +++ Bau- und Fachwerkbücher - Knapp + (teils) kritisch rezensiert
Trick 17: EnEV-Befreiung gem. § 25 (17 alt)! +++ Fragen? ++ Alles auf CD
27.10.06: DER SPIEGEL: Energiepass: Zu Tode gedämmte Häuser
Kostengünstiges Instandsetzen von Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Villen - Ratgeber zu Kauf, Finanzierung, Planung (PDF eBook)
Altbauten kostengünstig sanieren - Heiße Tipps gegen Sanierpfusch im bestimmt frechsten Baubuch aller Zeiten (PDF eBook + Druckversion)
Baustoffseite +++ Kalkseite +++ Zur aktuellen Vergütungspraxis von Luftkalkmörteln
Krachende Schwarten? Ein kritischer Blick auf Mörtel, Putz und Anstriche am Baudenkmal
Christian Kern: Technische Informationen zum Kalkanstrich +++ Die häufigsten Fehler bei der Anwendung von Luftkalkmörtel, Kalkputz und Kalkanstrich
Zur Beurteilung des "Lotoseffekts" bei Oberflächenbeschichtungen






6. Luftkalkrezepturen
Mörtel für Mauerwerk, Innen- und Außenputze, Estrich, Dachdeckerbedarf, Verfugung und Verpressung

Kapitel 6 - Mörtel: Seite 1 2 3 4 5 6

7. Mineralische untergrundverträgliche Anstrichsysteme 1
Kapitel 7 - Anstriche: Seite 1 2 3 4 5


(aktualisiert 31.03.09)

7. Mineralische und untergrundverträgliche Anstrichsysteme 5

Oberflächenprobleme und Schimmelpilzbefall

Leichtes Kreiden von Kalkoberflächen ist also kein Mangel, sondern eine nützliche Funktion. Natürlich bemüht sich der Industrievertreter, bisher unbelegte Horrorvisionen von Sulfatbelastung und mangelhafter Abriebfestigkeit (sie kennen die geringschätzige Handbewegung über eine Kalkfläche und das triumphierende Grinsen bei Vorzeigen der bestaubten Handfläche) seiner gepriesenen Plasteschwarte entgegenzusetzen. Die außerdem die wohl verschimmelungsfreundlichste Anstrichoberfläche bietet:

Tabelle 1: Gemessene pH-Werte


Proben pH-Wert
1. Brillux neu Originalprobe

8,1

2. Brillux neu Originalprobe

7,8

3. Tapete angefeuchtet Brillux neu

7,3

4. Tapete angefeuchtet Brillux alt

6,6

5. Tapete ohne Anstrich (Drucktapete) .
5.1 relativ unbelastet angefeuchtet

6,5

5.2 wenig belastet angefeuchtet

6,6

5.3 viel belastet angefeuchtet (weiß und schwarz)

6,7-6,8

5.4 sehr stark schwarz

7,0

6. Rauhfasertapete (Ausgangsprodukt)

4,6

7. Rauhfasertapete mit Anstrich sehr stark schwarz

6,3

8. Tapetenoberfläche nach Besprühen mit K2CO3 - Lösung1)

> 11

9. Tapetenoberfläche nach Dispersionsanstrich und Besprühen mit K2CO3- Lösung

> 11

1) K2CO3 = Pottasche

Prima. Nun wird es also feucht, ohne daß man es sofort am Oberflächenschimmel merkt. Die dadurch verschärfte Hausverrottung und Gesundheitsschädigung läßt grüßen. Ein perfektes Ergebnis der modernen Bauphysik ebenso wie die wand-, decken- und dachbefeuchtende abgesoffene Wärmedämmung anstelle speicherwirksamer Baustoffe, die anlagentechnisch verkeimungsverurteilte künstliche Lüftung anstelle ordentlicher Fenster und die bauteildurchnässende Konvektionsheizung anstelle der Strahlungsheizung.

Die Wasserrückhaltung mit folgender erhöhter Verstaubung und Schimmel-/Algenbewuchs ist eben ein typisches Merkmal von Kunstharzfarben, nicht von Kalktünchen. Letztere wirken schon wegen ihrer hohen Alkalität bewuchsmindernd. Und das gilt gottseidank sowohl im raumluftfeuchtebelasteten Innenraum wie an der bewitterten Fassade.

Mein Tip: Dispersionsfarben vor Neuanstrichen unbedingt abnehmen. Das geht je nachdem entweder nur durch Vorweichen mit warmem Prilwasser und nachfolgender mechanischer Abnahme mit Spachtel, oder durch Einsatz einer Sanierfräse mit schichtstärkengenauer Fräseinstellung, oder durch Einsatz noch besserer Reinigungsmethoden.

Umfangreiche Info zum Schimmelpilzbefall - Probleme und Lösungen / Leitfaden

Der Schimmelbefall kann durch Bekämpfungsmaßnahmen erst mal beseitigt werden, es kommt jedoch auch auf seine Ursache an. Dazu bedarf es der Wiederherstellung ausreichender Fugendurchlässigkeit der Fenster und der Temperierung der gefährdeten Bauwerksbereiche.

Ein letzter Hinweis zum Thema Fachwerkanstrich außen:

Gefache nie mit wasserabweisenden Anstrichen streichen bzw. hydrophobierten Putzen verputzen! Sonst läuft der Schlagregen verstärkt in die immer offenen Fugen zwischen Holz und Gefach. Ein "gutes Gefach" saugt nämlich den Regen erst mal ab und gibt ihn zeitverzögert wieder an die Außenluft ab. Wenn das Gefach versiegelt ist, wird das Holz zwangsläufig mehr durchfeuchtet. Logisch, oder? (Weitere Hinweise zur Fachwerksanierung)

Der Kalkkreislauf
Kalk Online, Bundesverband der Deutschen Kalkindustrie e.V.
Seilnacht - Lexikon der Farbstoffe und Pigmente
Uni Bayreuth: Carbonate
IFS-Mitteilungen zur Kalktechnik

Prof. Dr. Ivo Hammer: DIE MALTRÄTIERTE HAUT, Anmerkungen zur Behandlung verputzter Architekturoberfläche in der Denkmalpflege, Roland Möller zu Ehren: Dresden 1995
(Ein praxisnaher Beitrag auch zur Problematik moderner Wunderbaustoffe an der Fassade)

Prof. Oskar Emmenegger zur Frage der historischen Maltechnik und zu Restaurierungsproblemen von Mineralfarbenmalereien, seine weiteren detailreichen Vorträge und Publikationen zur Restaurierung am Baudenkmal

Kapitel 6 - Mörtel: Seite 1 2 3 4 5 6 Kapitel 7 - Anstriche: Seite 1 2 3 4 5





Literatur zu Putz und Farbe, Anstrich und Fassade, Badgestaltung und Lehmbau-Technik:











Altbau und Denkmalpflege Informationen Startseite