Weitere Datenübertragung Ihres Webseitenbesuchs an Google durch ein Opt-Out-Cookie stoppen - Klick!
Stop transferring your visit data to Google by a Opt-Out-Cookie - click!: Stop Google Analytics Cookie Info.

Konrad Fischer Konrad Fischer: Altbauten kostengünstig sanieren
Altbau und Denkmalpflege Informationen - Startseite / Impressum
Inhaltsverzeichnis – Sitemap – über 1.500 Druckseiten unabhängige Bauinformationen
Die härtesten Bücher gegen den Klimabetrug – Kurz + deftig rezensiert +++ Bau- und Fachwerkbücher – Knapp + (teils) kritisch rezensiert
Trick 17: EnEV-Befreiung gem. § 24 (17 alt)! +++ Fragen? +++ Alles auf CD
27.10.06: DER SPIEGEL: Energiepass: Zu Tode gedämmte Häuser
Kostengünstiges Instandsetzen von Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Villen – Ratgeber zu Kauf, Finanzierung, Planung (PDF eBook)
Altbauten kostengünstig sanieren - Heiße Tipps gegen Sanierpfusch im bestimmt frechsten Baubuch aller Zeiten (PDF eBook + Druckversion)
Welche Versicherungen brauchen Hausbesitzer und Bauherren?
Altbauverträgliche Bautechnik +++ Bau- und Planungskosten im Altbau – Vergleichsberechnung +++ Das Handwerkerquiz + Das Planerquiz für schlaue Bauherrn



Energiesparen im Altbau ohne Fassadendämmung, Dämmstoff, Dachdämmung, Wärmedämmung, Wärmedämmverbundsystem WDVS

Praxis Ratgeber zur Denkmalpflege

Wirtschaftliches Instandsetzen von Baudenkmälern
Kauf, Finanzierung, Planung und Projektorganisation 5

(aktualisiert/ergänzt)

Informationsschriften der Deutsche Burgenvereinigung e.V.(DBV)

BEIRAT FÜR DENKMALERHALTUNG



Konrad Fischer

Wirtschaftliches Instandsetzen von Baudenkmälern – Kauf, Finanzierung, Planung und Projektorganisation

1. Vorbemerkung 2. Der Immobilienkauf 3. Öffentliche und private Förderung für die Instandsetzung von Baudenkmälern 4. Von der Reparatur zur Zerstörung 5. Entwurfsstrategie 6. Der erste Planungsschritt 7. Bestandsaufnahme mit System 8. Nutzungsentwurf 9. Reparaturplanung und Konstruktionsentwurf 10. Leistungsbeschreibung, Baukosten und Bauablauf 11. Investitionsziel / 12. Zusammenfassung / Empfohlene Fachliteratur zu Finanzierung und Technik

5. Entwurfsstrategie

Die Altersspuren – genannt Patina – schmücken das Kleid des Baudenkmals. Eine egoistische oder versnobte Architekturtheorie kann den Verlust brauchbarer Bauteile und explodierende Baukosten nicht bekämpfen. Für die erforderlichen Neubauteile kann sich der Entwurf auch am Original orientieren oder es bescheiden respektieren.

Das superteure Design nach dem Vorbild der Architekturmagazine des Reichen Bauens bietet bestimmt keine wirtschaftlich optimierte Lösung, sondern sollte den wirklich wohlhabenden Bauherren vorbehalten bleiben. Nur die können es sich nämlich wirklich leisten.

Keine Änderungen! – ist das Grundprinzip des kostenbewußten Entwerfers an einem Baudenkmal. Dafür ist eine brauchbare Reparaturstrategie wichtig, ein respektvoll-bescheidener Entwurf und eine wirkungsvolle Organisation der Planung und Bauabwicklung zusammen mit vernünftigen Zielen der Denkmalpflege. Eine solide Kenntnis der historischen Baukonstruktion und Reparaturtechnik, der Bau- und Kunstgeschichte, des Baurechts und der wirtschaftlichen Zusammenhänge wäre die geeignete Entwurfsgrundlage. Doch leider sind diese Voraussetzungen weniger oft gegeben, als es aus Sicht kostenbewußter Bauherren und wertvoller Bauwerke zu wünschen wäre. Daß es unabdingbaren Änderungsbedarf dennoch immer wieder geben mag, ist freilich unbestritten. Doch solche Änderungen sollten sich immer am wirtschaftlich Machbaren und Sinnvollen orientieren. Wenn sich die Änderung durch damit erhöhte Betriebseinnahmen selbst finanziert, ist eigentlich nichts dagegen einzuwenden. Doch den prüffähigen Nachweis derartiger Refinanzierung bleibt eine schlechte Planung meist schuldig.

Oft wurden den alten Baumeistern die Baustoffe, die Bauleistung, die Baukosten und die Baugestaltung von ihren fachkundigen Bauherren vorgeschrieben. Auch ein moderner Bauherr heute darf, nein, sollte das Diktat der Experten in Frage stellen, selbst wählen und selbst entscheiden.

Daß eine billigst, erst in ungewisser Zukunft zu honorierende oder gar kostenlos erwartete Vorplanung keine technisch und wirtschaftlich zufriedenstellende Planung zuläßt, klingt zwar trivial, ist es aber nicht. Ein gutes Planungsergebnis setzt eben qualitätssichernde Methoden voraus. Diese müssen den Bedarf des Bauherren – vor allem so weit wie wirtschaftlich und technisch sinnvoll – erfüllen und sind bestimmt auch gutes Geld wert.

Worauf sollte der Bauherr bei der Planung achten?



Autor:
Konrad Fischer
Dipl.-Ing. Architekt BYAK
Mitglied des Beirats für Denkmalerhaltung der Deutschen Burgenvereinigung e.V.
Hauptstr. 50, 96272 Hochstadt a. Main
Telefon und Email

1. Vorbemerkung 2. Der Immobilienkauf 3. Öffentliche und private Förderung für die Instandsetzung von Baudenkmälern 4. Von der Reparatur zur Zerstörung 5. Entwurfsstrategie 6. Der erste Planungsschritt 7. Bestandsaufnahme mit System 8. Nutzungsentwurf 9. Reparaturplanung und Konstruktionsentwurf 10. Leistungsbeschreibung, Baukosten und Bauablauf 11. Investitionsziel / 12. Zusammenfassung / Empfohlene Fachliteratur zu Finanzierung und Technik





Altbau und Denkmalpflege Informationen Startseite
Wie finanziert man eine Bausanierung? <> Wie berechnet man, ob eine Bausanierung finanzierbar ist? <> Wie plant man eine kostengünstige Bausanierung?
Altbauverträgliche Bautechnik
Bau- und Schadensgutachten, Hauskauf- und Bauberatung