Weitere Datenübertragung Ihres Webseitenbesuchs an Google durch ein Opt-Out-Cookie stoppen - Klick!
Stop transferring your visit data to Google by a Opt-Out-Cookie - click!: Stop Google Analytics Cookie Info.

Konrad Fischer Konrad Fischer: Altbauten kostengünstig sanieren
Altbau und Denkmalpflege Informationen - Startseite / Impressum
Inhaltsverzeichnis – Sitemap – über 1.500 Druckseiten unabhängige Bauinformationen
Die härtesten Bücher gegen den Klimabetrug – Kurz + deftig rezensiert +++ Bau- und Fachwerkbücher – Knapp + (teils) kritisch rezensiert
Trick 17: EnEV-Befreiung gem. § 24 (17 alt)! +++ Fragen? +++ Alles auf CD
27.10.06: DER SPIEGEL: Energiepass: Zu Tode gedämmte Häuser
Kostengünstiges Instandsetzen von Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Villen – Ratgeber zu Kauf, Finanzierung, Planung (PDF eBook)
Altbauten kostengünstig sanieren - Heiße Tipps gegen Sanierpfusch im bestimmt frechsten Baubuch aller Zeiten (PDF eBook + Druckversion)
Welche Versicherungen brauchen Hausbesitzer und Bauherren?
Altbauverträgliche Bautechnik +++ Bau- und Planungskosten im Altbau – Vergleichsberechnung +++ Das Handwerkerquiz + Das Planerquiz für schlaue Bauherrn



Energiesparen im Altbau ohne Fassadendämmung, Dämmstoff, Dachdämmung, Wärmedämmung, Wärmedämmverbundsystem WDVS

Praxis Ratgeber zur Denkmalpflege

Wirtschaftliches Instandsetzen von Baudenkmälern
Kauf, Finanzierung, Planung und Projektorganisation 8

(aktualisierte/ergänzte Version)

Informationsschriften der Deutsche Burgenvereinigung e.V.(DBV)

BEIRAT FÜR DENKMALERHALTUNG



Konrad Fischer

Wirtschaftliches Instandsetzen von Baudenkmälern – Kauf, Finanzierung, Planung und Projektorganisation

1. Vorbemerkung 2. Der Immobilienkauf 3. Öffentliche und private Förderung für die Instandsetzung von Baudenkmälern 4. Von der Reparatur zur Zerstörung 5. Entwurfsstrategie 6. Der erste Planungsschritt 7. Bestandsaufnahme mit System 8. Nutzungsentwurf 9. Reparaturplanung und Konstruktionsentwurf 10. Leistungsbeschreibung, Baukosten und Bauablauf 11. Investitionsziel / 12. Zusammenfassung / Empfohlene Fachliteratur zu Finanzierung und Technik

8. Nutzungsentwurf

Ein sparsames Modernisieren respektiert die Baugeschichte und verzichtet auf riskante, zerstörerische und übertriebene Nutzung des Baubestands. Der Entwurf im Baudenkmal erhält auch teilgeschädigte Bauteile und nützt Freiräume in der Baustruktur. Auch die Ingenieure für Statik und Haustechnik sollten sich dieser Strategie unterordnen, wenn die Instandsetzung sparsam bleiben soll. Selbst wenn das Bauwerk rein rechnerisch schon lange nicht mehr stehen dürfte und keiner Neubaunorm entsprechen will. Müssen originale Bauteile aus Gründen der Nutzung unbedingt verletzt oder ausgebaut werden, sind dafür geschädigte, oder weniger wertvollen Bereiche besonders geeignet. Im musealen Umfeld oder - inzwischen als "Retro-Look" im gehobenen Gastronomiebereich kann eine beschädigte Originaloberfläche sogar spottbillig zum Exponat oder coolem Stilmittel werden oder auch sonstwo als Fenster in die Baugeschichte eine dem Minimalismus verpflichtete Aufwertung der Raumatmosphäre bieten. Manager, die fürs Krötenschlucken am Ganges oder Amazonas Geld ausgeben, sind vielleicht auch bereit, ihre Anpassungsfähigkeit bei einer Nacht unter deutschen Spinnen und Ratten im alten Schloßpferdestall zu beweisen. Gruppendruck und Rankingsucht ist da freilich Voraussetzung - es kommt also aufs richtige Arrangement, vielleicht auch ein geeignetes Damenprogramm an. Und es muß ja nicht immer das Strohhotel oder die Jugenherbergsromantik sein, die in angestaubten Gammelbuden Mikroparadiese entfaltet. Die Phantasie mit Bodenhaftung und Menschenkenntnis kann vielleicht auch in bröseligen Ruinen und feuchten Kellerlöchern Marktnischen mit unbekanntem Entwicklungspotential außer jeglicher Konkurrenz entdecken!

Natürlich bietet das unbedingte Erhalten nicht immer die beste, oft aber die sparsamste Lösung. Und wenn das bauherrenseits gewünscht ist, sollten entsprechende Abweichungen von den nach den "allgemeinen Regeln der Technik" geschuldeten Standards und Normen in den Planungs- und Bauverträgen vorgesehen werden.

Ein kostenbewußter Bauherr überprüft die Wirtschaftlichkeit der sich bei Planungsalternativen ergebenden Flächen mit ihren jeweiligen Anteilen an Baukosten, Instandhaltung und Ertrag. Was nützt es ihm, ein Dachgeschoß oder einen feuchten Keller teuer nach allen Regeln der Kunst instandzusetzen, wenn die Kosten dafür in keinem sinnvollen Verhältnis zum Ertrag stehen? Auch ein Fledermausrefugium mit Marderbesatz oder ein naßkalter Kartoffelkeller kann in einem historisch hochwertigen Objekt spannende "Atmosphäre" liefern und wahres Stilbewußtsein repräsentieren.

Diese Entwurfsstrategie verringert auf jeden Fall nicht nur die Kosten für das Bauen, sondern auch für die spätere Nutzung und Instandhaltung. Und vergessen Sie nicht all' die coolen Tipps und Tricks, die Sie hier im 6. Kapitel fanden.



Autor:
Konrad Fischer
Dipl.-Ing. Architekt BYAK
Mitglied des Beirats für Denkmalerhaltung der Deutschen Burgenvereinigung e.V.
Hauptstr. 50, 96272 Hochstadt a. Main
Telefon und Email

1. Vorbemerkung 2. Der Immobilienkauf 3. Öffentliche und private Förderung für die Instandsetzung von Baudenkmälern 4. Von der Reparatur zur Zerstörung 5. Entwurfsstrategie 6. Der erste Planungsschritt 7. Bestandsaufnahme mit System 8. Nutzungsentwurf 9. Reparaturplanung und Konstruktionsentwurf 10. Leistungsbeschreibung, Baukosten und Bauablauf 11. Investitionsziel / 12. Zusammenfassung / Empfohlene Fachliteratur zu Finanzierung und Technik





Altbau und Denkmalpflege Informationen Startseite
Wie finanziert man eine Bausanierung? <> Wie berechnet man, ob eine Bausanierung finanzierbar ist? <> Wie plant man eine kostengünstige Bausanierung?
Altbauverträgliche Bautechnik
Bau- und Schadensgutachten, Hauskauf- und Bauberatung