Weitere Datenübertragung Ihres Webseitenbesuchs an Google durch ein Opt-Out-Cookie stoppen - Klick!
Stop transferring your visit data to Google by a Opt-Out-Cookie - click!: Stop Google Analytics Cookie Info.

Konrad Fischer Konrad Fischer: Altbauten kostengünstig sanieren
Altbau und Denkmalpflege Informationen - Startseite / Impressum
Kontra Energieeinsparungsverordnung ENEV - Pressemitteilungen, Petitionen, Stellungnahmen und Auswege aus dem Energiesparbeschiß
Die härtesten Bücher gegen den Klimabetrug - Kurz + deftig rezensiert +++ Bau- und Fachwerkbücher - Knapp + (teils) kritisch rezensiert
Trick 17: EnEV-Befreiung gem. § 25 (17 alt)! +++ Fragen? +++ Alles auf CD +++ 27.10.06: DER SPIEGEL: Energiepass: Zu Tode gedämmte Häuser
Kostengünstiges Instandsetzen von Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Villen - Ratgeber zu Kauf, Finanzierung, Planung (PDF eBook)
Altbauten kostengünstig sanieren - Heiße Tipps gegen Sanierpfusch im bestimmt frechsten Baubuch aller Zeiten (PDF eBook + Druckversion)
Energiesparseite mit Links zu Einsprüchen gegen EnEV+DIN 4108 +++ Wärmedämmung: Pfusch ohne Energieeinsparung?
Aktionen gegen die EnEV +++ Energiesparen durch richtig Heizen: Die Hüllflächentemperierung +++ Schimmel und Feuchte - Was tun?
Prof. Meier: Der k-Wert/U-Wert-Fehler +++ Das Lichtenfelser Experiment beweist: Dämmstoff dämmt nicht wie gedacht
Prof. Meier: Weitere Beiträge/Aufsätze/Artikel zum Energiesparen, Wärmedämmen,Feuchteschutz und Heizen +++ Prof. Meiers Website
Das berühmt/berüchtigte Interview des VdW Bayern mit Prof. Meier






Claus Meier

DBV Praxis Ratgeber zur Denkmalpflege

Altbau und Wärmeschutz - 13 Fragen und Antworten [7]

Informationsschriften der Deutschen Burgenvereinigung e.V.

BEIRAT FÜR DENKMALERHALTUNG

Text leicht aktualisiert 19.12.2005 durch Redaktion K. Fischer

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9

10. Schädigt Wärmedämmung den Altbau?

Bauschäden wie Schimmelpilzbildungen treten in der Praxis verstärkt auf. Verantwortlich hierfür ist die Kondensatbildung auf der Innenoberfläche der Außenwände.

Was sind nun die Ursachen für die Kondensatbildung ?

Die Aufnahmefähigkeit von Wasserdampf hängt von der Temperatur der Luft ab. Warme Luft kann mehr Wasserdampf aufnehmen als kalte Luft. Kondensat entsteht also immer nur dann, wenn Luft (Raumluft) abgekühlt wird.

Für Konvektionsheizungen (s. Frage 7) ist wichtig, wie weit Luft abgekühlt werden kann?

Das Molliersche Diagramm, in jedem Heizungslehrbuch enthalten, zeigt die naturgesetzlichen Zusammenhänge zwischen Temperatur (°C), rel. Feuchte (%) und Wasserdampfgehalt (g/kg tr.L.). Beispiel: Einenormaltem erierte Raumluft (z.B. 20 °C) mit einer Normalfeuchte (z.B. 60 %) kann immerhin um rund 8 K abgekühlt werden, ehe der überschüssige Wasserdampf kondensiert.

Das Argument, bei Kondensatbildung sei vor allem eine mangelhafte Wärmedämmung mit zu geringer Oberflächentemperatur die Ursache, wird damit widerlegt.

Entscheidend für die Bildung von Oberflächenkondensat ist also weniger die "schlechte" Dämmung (sprich k-Wert), sondern die hohe Raumluftfeuchte. Selbst eine "sehr gute" Dämmung schließt bei hoher Luftfeuchtigkeit eine Kondensatbildung nicht aus [13].

Alte Bausubstanz zur Kondensatvermeidung mit Dämmstoff zu verpacken, ist also falsch. Die viel gravierendere Ursache der Kondensatbildung, die hohe rel. Feuchte der Raumluft, wird damit nicht beseitigt.

Im Gegenteil: Außendämmung hält die temperaturausgleichende Solarstrahlung von der Bausubstanz fern und verhindert die kostenlose äußere Energieversorgung.

Eine Innendämmung aber zieht Feuchteschäden nach innen, da das Temperaturgefüge nachteilig beeinflußt wird - Dampfsperren werden erforderlich.

Das Schadensrisiko dämmstoffverpackter Fassaden ist hoch. Auf die besonderen Brandgefahren sei hingewiesen.

Mit der Verwendung von Dämmstoff besteht beim Altbau die große Gefahr, durch damit verursachte Bauschäden wertvolles Kulturgut zu gefährden, wenn nicht sogar zu zerstören. Am Massivbau ist Wärmedämmstoff sinnlos.


Hier weiter: Seite 8

Kontroverse Fachliteratur und nützliche Produkte rund ums Energiesparen, den Schimmelpilz und die Feuchteproblematik



Energiesparen im Altbau ohne Fassadendämmung, Dämmstoff, Dachdämmung, Wärmedämmung, Wärmedämmverbundsystem WDVS


Altbau und Denkmalpflege Informationen Startseite
Energiesparseite
Noch Fragen?
© Konrad Fischer