Weitere Datenübertragung Ihres Webseitenbesuchs an Google durch ein Opt-Out-Cookie stoppen - Klick!
Stop transferring your visit data to Google by a Opt-Out-Cookie - click!: Stop Google Analytics Cookie Info.

Konrad Fischer: Altbauten kostengünstig sanieren Konrad Fischer
Konrad Fischers Altbau und Denkmalpflege Informationen - Startseite mit Impressum
Inhaltsverzeichnis - Sitemap - über 1.500 Druckseiten unabhängige Bauinformationen
+++ Alles auf CD +++ Fragen?
Kostengünstiges Instandsetzen von Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Villen - Ratgeber zu Kauf, Finanzierung, Planung (PDF eBook)
Altbauten kostengünstig sanieren: Heiße Tipps gegen Sanierpfusch im bestimmt frechsten Baubuch aller Zeiten (PDF eBook + Druckversion ) ==>
20.3.08: WELT: "Teure Dämmung lohnt oft nicht - Klimaschutz: Eigenheimbesitzer können bei Umbauten eine Ausnahmegenehmigung erwirken" - Mit Aggen, Meier + Fischer!
2.3.08: WELT am Sonntag/WAMS: "Der Schimmel breitet sich wieder aus. - Starke Dämmung in Neubauten und falsches Lüften führen schnell zu Parasitenbefall" - Mit Aggen, Meier + Fischer!
Das Energiespar-W U N D E R! +++ Das Handwerkerquiz + Das Planerquiz für schlaue Bauherrn +++ Die härtesten Bücher gegen den Klimabetrug - Kurz + deftig rezensiert



Energiesparen im Altbau ohne Fassadendämmung, Dämmstoff, Dachdämmung, Wärmedämmung, Wärmedämmverbundsystem WDVS

Normierter Wärmeschutz - ein Anschlag auf die Baukultur 1

Zu den Irrtümern der DIN 4108, Teil 2

Eine Philippika von Claus Meier

In der Zeitschrift "bausubstanz" 9/1999 ungekürzt erschienen und immer noch aktueller denn je - gerade in Zeiten des verschärften Energiesparirrsinns und angesichts der Zwangsdämmungstools "Energieausweis / Energiepaß":

Prof. Dr.-Ing. habil. Claus Meier, Nürnberg

Ein Anschlag auf die Baukultur

Der Entwurf DIN 4108, Teil 2, vom Juni 1999

Die Zeichen stehen auf Sturm. Mit dem einschmeichelnden Wort "Energieeinsparung" geht es jetzt der alten Bausubstanz mit ihrem bewährten Speichervermögen an den Kragen. Damit die zukünftige Energieeinsparverordnung dies richten kann, werden mit dem vorliegenden Entwurf die Voraussetzungen dafür geschaffen.

Die rechnerische Ermittlung eines Heizenergiebedarfs ist unmittelbar verknüpft mit dem k-Wert, der jedoch nur für den Beharrungszustand gilt. Dieser kommt in Realität nicht vor; es handelt sich also um Phantomberechnungen. In [1], [2], [3] und [4] ist darauf hingewiesen worden, in [5] wurde der wissenschaftliche Beweis angetreten.

Solange der k-Wert zur Dimensionierung einer Heizungsanlage herangezogen wird, ist nichts einzuwenden, denn eine Überdimensionierung schafft Heizreserven für kalte Tage und kann auch durch höhere Stillstandszeiten ausgeglichen werden. Nun aber stehen unwirtschaftliche, schadensträchtige und ungesunde Gebäudekonstruktionen in Lauerstellung.

Die technischen Fragwürdigkeiten häufen sich. Der Entwurf zur DIN 4108, Teil 2, muß deshalb abgelehnt werden. Die Einspruchsfrist läuft am 30. Sept. 1999 ab. Von der 16seitigen, 23 Punkte umfassenden Stellungnahme, die an DIN geschickt wurde [6], wird eine gekürzte Fassung vorgestellt.

Folgende Anmerkungen sind vonnöten: ...

Kontroverse Fachliteratur und nützliche Produkte rund ums Energiesparen, den Schimmelpilz und die Feuchteproblematik







Energiesparen im Altbau ohne Fassadendämmung, Dämmstoff, Dachdämmung, Wärmedämmung, Wärmedämmverbundsystem WDVS


Altbau und Denkmalpflege Informationen Startseite
Energiesparseite
Noch Fragen?
Stellungnahme Prof. Meiers gegen den Entwurf der DIN 4108 Teil 2
Weitere kritische Aufsätze Prof. Meiers