Weitere Datenübertragung Ihres Webseitenbesuchs an Google durch ein Opt-Out-Cookie stoppen - Klick!
Stop transferring your visit data to Google by a Opt-Out-Cookie - click!: Stop Google Analytics Cookie Info.

Konrad Fischer Konrad Fischer: Altbauten kostengünstig sanieren
Altbau und Denkmalpflege Informationen - Startseite / Impressum
Inhaltsverzeichnis - Sitemap - über 1.500 Druckseiten unabhängige Bauinformationen
Die härtesten Bücher gegen den Klimabetrug - Kurz + deftig rezensiert +++ Bau- und Fachwerkbücher - Knapp + (teils) kritisch rezensiert
Trick 17: EnEV-Befreiung gem. § 17! +++ Fragen? +++ Alles auf CD
Schimmelinfo bei Haushaltstipps Ratgeber-Portal
27.10.06: DER SPIEGEL: Energiepass: Zu Tode gedämmte Häuser
Kostengünstiges Instandsetzen von Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Villen - Ratgeber zu Kauf, Finanzierung, Planung (PDF eBook)
Altbauten kostengünstig sanieren - Heiße Tipps gegen Sanierpfusch im bestimmt frechsten Baubuch aller Zeiten (PDF eBook + Druckversion)

Berliner Schimmelpilzkonferenz 21. März 2013 - u.a.m. Konrad Fischer: "EnEV und Schimmelpilz - die Wahrheit der Bauphysik"




Energiesparen im Altbau ohne Schimmel, Schimmelbilz, Schimmelbefall, Schimmelpilzbefall

Schimmelpilzbefall durch und trotz Dämmung

Schwarzschimmel / Schimmelpilz in Haus und Badezimmer / Dusche Inhaltsverzeichnis:
Kapitel [1 - Einführung] [2 - Fogging-Info] [3 - Das Schimmelgeschäft] [4 - Schimmelsachverstand] [5 - Schimmel durch Wärmedämmung?] [6 - Schimmelpilz und Medizin] [7 - Schimmel an der Wand - Ursache und Beseitigung / Ratgeber und Leitfaden 1] [8 - Schimmel an der Wand - Ursache und Beseitigung 2] [9 - Schimmel an der Wand - Ursache und Beseitigung 3] [10 - Schimmel an der Wand - Ursache und Beseitigung 4] [11 - Schimmel an der Wand - Ursache und Beseitigung 5 ] [12 - Schimmel an der Wand - Ursache und Beseitigung 6]


Schimmel an der Wand - Ursache und Beseitigung 6 [12]

Sanierung und Reinigung des Befalls

Die Sanierung, fallbezogen von der Reinigung und Neubeschichtung befallener Oberflächen bis zum Komplettaustausch der verseuchten Bauteile, erfordert gegebenenfalls Arbeitsschutzmaßnahmen und eine Wirkungskontrolle. Ohne Abstellen der Befallsursachen gibt es natürlich keinen bleibenden Erfolg.

Im Alltag des Schimmelpilz-Sachverständigen bietet die Grenzwertfrage - also die Frage nach den Grenzwerten des Schimmelpilzbefalls, ab denen bestimmte Maßnahmen ergriffen werden müssen, ein besonders heikles Thema. Verbindliche Grenzwerte, die ja letztlich die Auswirkung der verbliebenen Schimmelfracht / Schimmelbelastung auf die Gesundheit der Raumnutzer berücksichtigen müssen, gibt es nämlich (noch) nicht. Das Umweltbundesamt arbeitet derzeit mit einer Arbeitsgruppe von Mikrobiologen daran, frühestens Ende 2009 sollten erste Ergebnisse vorliegen, in der Praxis habe sich diese noch nicht verbreitet. Und wenn Sie Analysen verschiedener Labors vergleichen, fällt eine teils radikal unterschiedliche Bewertung der ermittelten Belastungswerte auf. Als sogenannte Hintergrundkonzentration oder Grundschimmelbelastung wird teils ein Wert von < 4.000 KBE (Koloniebildende Einheiten) angesehen, zwischen 4.000 - 30.000 KBE liegt eine sog. Kontamination mit geringem Schimmelwachstum in der Probe vor - die Kategorie 2, und ab > 30.000 KBE geht man von der Kategorie 3 aus, mit Schimmelpilzwachstum in der Probe. Andere Labors definieren den Normalwert bei 10.000 KBE und kommen so bei dem 10-fachen Wert zur Beurteilung "etwas erhöht",beim 100-fachen "erhöht" und 1.000-fachen "stark erhöht". Wann nun ein kontaminiertes, als schimmelpilzbefallenes Bauteil kostentreibend auszubauen und zu erneuern ist, bleibt folglich dem Geschmack und der Beurteilung des Sachverständigen überlassen. Wenn es danach zu neuerlichen Gesundheitsstörungen der Raumnutzer kommt, ist neuerlicher Streit vorprogrammiert.

Zu beachten ist auch die Nährgrundlage, die die Baustoffoberfläche als Substrat anbietet. Von besten Zuchtuntergründen wie Papiertapeten, zellulose- oder synthetikhaltige Kleber, Fugenmassen, besiedlungsfreundlichen üblichen Dämmschichten unter Estrichen und sonstigen Bodenbelägen Putze und Anstriche bis zu besiedlungsfeindlich alkalischen Kalktünchen geht hier das Spektrum. Im Sanierungsfall sollten deshalb besiedlungsfeindliche Oberflächen angestrebt werden. Auch versiegelte oder kunstharzgebundene Holzprodukte werden übrigens gerne beschimmelt, während unbehandeltes Holz anfallende Luftfeuchte gut verkraftet und nicht an der Oberfläche befallsfördernd konzentriert.

Für die Reinigung verschimmelter Oberflächen liefert das Flächenabwaschen mit billigem Haushaltsspiritus (leicht entzündlich!), auf praktikable Konzentration herunterverdünnt, das sicherste, beste und preisgünstige Ergebnis, auch für den Selbermacher im Do-It-Yourself. Warum? Alkohol dehydriert (entwässert) den Untergrund rückstandsfrei und entzieht damit auch den Schimmelorganismen das überlebenswichtige Zellwasser. Das tötet den Schimmelbefall bis in die Tiefe, in die die sehr gut penetrationsfähige Alkohollösung eindringt. Von sonstigen Giftmittelchen oder Essigsäure ist abzuraten. Schimmelpilze lieben das leicht saure Milieu, das gerade Dispersionsfarben oder saure Reinigungsmittel wie Essig, Essigessenz oder Fruchtsäuren bereitstellen. Die sauren Reiniger werden ohnehin durch die im Putz enthaltenen Kalke neutralisiert und sind deswegen in ihrer Wirkung schnell eingeschränkt. Die hohe Alkalität von kalkgebundenen Putzen und Anstrichen bzw. Tünchen schützt vor Neubefall - ohne gesundheitsschädlichen Giftzusatz (Fungizid/Algizid). Natriumhypochlorid (Aktiv-Chlor), Natrium-alkyl-4-hydroxybenzoate, 4- Hydroxybenzoesäureester (sog. Parabene), Fluordichlormethylthiophthalimid, Fluordichlorethylthiosulfamid, kolloidales Gel bildende synthetische nanoskalige Schichtsilikate, Hydrophobie-bildende (wasserabweisende) Beschichtungen (Lotus-Effekt-Beschichtung), anionische und kationische Tenside (z.B. Benzalkoniumchlorid), aber auch natürliche Wirkstofkombinationen aus beispielsweise Kampfer, Kieselsäure, Kieselgel, Lebermoos, Neemöl, Paraffin und Teebaumöl sind da eher die zweite Wahl.

Chlorhaltige (Chlor-Bleiche), schwefelhaltige (Chlorsulfat-Sprays) und organische zinnhaltige Reiniger bzw. toxische Anti-Schimmel-Sprays und sonstige Fungizide sind in Innenräumen sowieso problematisch und gefährden die Gesundheit der Anwender und Bewohner. Ohne Abstellen der Feuchtequelle (s.o.) wird aber auch die beste Reinigung und Schimmelvernichtung nur Stückwerk bleiben. Geradezu hanebüchen wäre eine Oberflächenreinigung mit Trockeneis, denn diese zerstört nicht nur die meist schützenswerte Oberflächenstruktur udn führt demzufolge zu unnötigen Sanierungs- und Renovierungskosten. Zum anderen kühlt die Trockeneisanwendung die Oberflächen weit unter den Taupunkt ab, worauf er zwangsläufig neue Feuchte aufnimmt. Und damit wieder bessere Voraussetzungen für erneuten Schimmelbefall liefert.

Bei fachlich unkundigen Schimmelbekämpfern und Bauscharlatanen, die unter dem Begriff "Baubiologe", "Schimmelgutachter" oder gar "Hausdoktor" unterwegs sind, ist obendrein die angebliche Luftreinigung von Gerüchen und Schimmelsporen nach Befall durch sogenannte Ozongeneratoren im Gebrauch.

Diese teiren Gerätschaften und Anwendungen sollen angeblich auch in der Tiefe der befallenen Substanzen wirken. Nichts könnte falscher sein, trotz der nicht unerheblichen Kosten, die die angebliche Ozonsanierung/Ozonisierung/Ozonreinigung. Während Ozon bekanntermaßen bei der Wasserreinigung gute Dienste leistet, ist es bei der Luftreinigung quasi wirkungslos, wenn nicht sogar wegen gesundheitsschädlicher Ozonkonzentrationen / Ozonanreicherung gefährlich.

Die unabhängigen Untersuchungsergebnisse amerikanischer Gesundheitsbehörden sprechen hier eine deutliche Sprache:

"ozone is not effective at cleaning the air except at extremely high, unsafe ozone levels, and then it is only partially effective"

Auf Deutsch: Ozon taugt nicht zur Luftreinigung, außer in hohen, riskanten Konzentrationen, und dann nur teilweise. Doch es kommt noch wesentlich schlimmer:

"Some devices are marketed with advertising claims that they will kill viruses, bacteria, mold and other biological contaminants, and remove chemical contaminants and odors. However, studies have shown that, when ozone concentrations are below the health standards, it does not effectively remove biological contaminants. Ozone also does not remove particles (e.g. dust and pollen) from the air, including the particles responsible for most allergies. Research also shows that ozone generated by air purifiers does little to remove chemical pollutants. In fact, ozone has been found to react with existing chemicals in the air to create other toxic pollutants, most notably formaldehyde and ultrafine particles."

Also: Einige Ozon-Geräte werden mit Werbesprüchlein vermarktet, als ob sie Viren, Bakterien, Schimmelpilz und ander biogene Kontaminationen / Giftstoffe abtöten / vernichten und chemische Gifte sowie Gestank/Muff/Gerüche beseitigen könnten. Die Wahrheit sieht jedoch anders aus: Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, daß Ozongehalte der Luft unterhalb gesundheitsschädlicher Konzentrationen biogene Giftstoffe nicht aus der Luft beseitigen können. Ozon kann auch keine Partikel wie Staub oder Pollen aus der Raumluft beseitigen / unschädlich machen, einschließlich der Schadstoffpartikel / Allergene, die für die meisten Allergien verantwortlich sind. Die wissenschaftliche Forschung hat auch erwiesen, daß das von Ozongeräten / Ozongeneratoren erzeugte Ozon nur geringe Wirkung hinsichtlich der Beseitigung chemischer Luftschadstoffe / Luftverunreinigung bewirkt. Ganz im Gegenteil hat sich herausgestellt, daß Ozon mit vorhandenen chemischen Substanzen in der Luft reagieren kann und andere Giftschadstoffe / giftige Luftschadstoffe erzeugt, nach den Feststellungen vorzugsweise Formaldehyd und ultrafeine Partikel (die dann über die Lunge in den Blutkreislauf gelangen können).

Doch lesen Sie bitteschön die hier zitierte Quelle selbst: "Fact Sheet: Beware of Ozone-generating Indoor “Air Purifiers” (Faktenblatt: Hüten Sie sich vor ozonerzeugenden Luftreinigern). Weiterführend: www.calepa.ca.gov - Info der Californischen Umweltschutzbehörde zur Ozongefahr durch Ozongeneratoren

Detailinfo zur Behandlung von Schimmelpilzbefall mit verschiedenen Pilzbekämpfungsmitteln

Natürlich können hier nicht alle Fallgestaltungen abschließend beurteilt werden. Deswegen bieten die "Altbau und Denkmalpflege Informationen" über 2000 Seiten mit Fachtexten zur weiteren Vertiefung. Auf die Entscheidungshilfe qualifizierter Mediziner, Mykologen, Architekten und Handwerker sollten Sie bei kritischen Fällen nicht verzichten. Die hier gegebenen Informationen können dabei Hilfestellung leisten. Und wenn Sie Ihre Wohnraumverhältnisse kritisch beobachten - durch Temperaturmessung kritischer Oberflächen und Luftfeuchtemessung mittels Hygrometer, evtl. auch auch Einsatz eines kombinierten Thermo-Hygrometers (Meßgerät für Raumtemperatur und Raumluftfeuchte), am besten mit angeschlossenem Datenlogger zur Aufzeichnung der Meßwerte über einen angemessenen Zeitraum - können Sie das Schimmelrisiko durch rechtzeitiges Lüften ziemlich einschränken. Auch die hygrostatgesteuerte Trocknung der Luft mit einem Kondensattrockner bzw. Lufttrocknungsgerät kann dabei gute Dienste leisten, bevor man die ganze Wohnung auf den Kopf stellt und alle Dispersionsanstriche gegen schimmelverhindernde Kalktünche austauscht. Und eines ist klar: Es geht um Ihre Gesundheit und Ihr Geld - sei es als betroffener Mieter oder geplagter Vermieter. Passen Sie auf beides gut auf!

Konrad Fischer


Schimmellinks unterschiedlicher Güte: Schimmelpilz im Bild bei IB Rauch <>[ Schimmel ] Wie die schwarzen Flecken dauerhaft verbannen?<> Der Schimmelpilz in Innenräumen <> Schimmelpilze im Wein-Plus Glossar <> Hochwasser und Schimmelpilz <> Robert Koch-Institut zu Schimmelpilz -Streuquellen <> Unibibliothek Kiel | Tintenfraß und Schimmelpilz <> <> Schimmelpilze <> Durchbruch im Kampf gegen den Schimmelpilz <> vista verde news - Schimmelpilz : Sporen im Büro <> Schwamm und Schimmelpilz beseitigen <> Gesundheits-Risiko Schimmelpilz <> Krank durch Schimmelpilz <> Diskussion: Schimmelpilz - Wikipedia <> Schimmelpilz vermeiden und Kosten senken <> ZDF.de-Schimmelpilz-Alarm in Wohnräumen <> Schimmelpilze in Gebäuden - Messung von Schimmel, MVOC <> Gesundheitsvorsorge gegen Schimmelpilz -Kontamination im Archiv <> Schimmelpilz ? Rechtsrat <> Schimmelpilz - Suchergebnisse von Fireball <> Kurze Frage - Kurze Antwort: Ist Schimmelpilz in der Wohnung? <> Schimmelpilz aus bauphysikalischer Sicht <> Schimmelpilz , was nun? <> UBA-Schimmelpilz-Leitfaden <> Der Schimmelpilz <> Schimmelpilz - Wikipedia <> Schimmelbelastung testen <> Schimmelpilzallergie <> Schimmelpilz im WDR <> Farbe.com: Schimmelpilz <> Umweltaspekte: Schimmel in der Wohnung - Was tun? <>

Initiative für besseres Bauen

Holzschädlinge - was tun?

Sonstige Nützlichkeiten, Möglichkeiten und andere Meinungen für salzbelastete, feuchte, nasse, abgesoffene, verschimmelte, verpilzte und vermorschte Häuser - soweit es nicht um nutzlose Horizontalisolierung gegen "aufsteigende Feuchte" geht, der manche industrieabhängige bzw. ahnungslose Autoren (wer es ist, verrate ich nicht, ätsch!) - anhängen. Reihenfolge der Titel beinhaltet keinerlei Wertung, der Verfasser dieser Webseite übernimmt für die gezeigten Artikel/Produkte keine Gewährleistung!!!:







Altbau und Denkmalpflege Informationen Startseite
Zur Seite Verordnetes Energiesparen, Klimaschutz und Schimmelpilz usw. (Über 100 Seiten weitere detaillierte Info und Fallbeschreibungen)
Schimmelrat
Antrag auf Ausnahme/Befreiung von den Anforderungen der EnEV