Weitere Datenübertragung Ihres Webseitenbesuchs an Google durch ein Opt-Out-Cookie stoppen - Klick!
Stop transferring your visit data to Google by a Opt-Out-Cookie - click!: Stop Google Analytics Cookie Info.

Altbau und Denkmalpflege Informationen Startseite
Energiespar- und Klimaseite
Maria Ackermann, Lawalde-Lauba: Klimawandel und Klimalügen"




KLIMAFAKTEN UND KLIMALÜGEN 20
Zum Ökoterrorismus durch Energiesparzwang und Klimaschutzerpressung

(aktualisiert 12.01.08)

Inhalt
1 Einleitung: ein Mailwechsel mit einem anonymen Klimaterroristen
2 Geht es um Energiesparen? Umweltschutz?? CO2??? Welterlösung????
3-7 Medienmanipulation 1 2 3 4 5
8-10 Versiegende Energiequellen? 1 2 3
11-39 Vergebliche Liebesmüh besorgter Bürger aus dem Ökowiderstand 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29
40-51 Dipl.- Met. Dr. Wolfgang Thüne gegen den Treibhausschwindel 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
52-54 Dämmtechnik - Ökologie und Ökonomie 1 2 3
55-59 Wer ist schuld am Klimawandel? 1 2 3 4 5
60-62 CO2-Emissions-Zertifikathandelsterror 1 2 3 (mit INFAS/FAQ-Bundestagsumfrage)
63 Das Klimaschutz-Quiz
64 Aus dem Brennstoffspiegel
65 Rückversicherung und Klimapropaganda
66-67 Ökos Pro Atomkraft 1 2
68-73 Ökoterrorismus - Die Grüne Bewegung 1 2 3 4 5 6

20 Ökoterrorismus - Vergebliche Liebesmüh besorgter Bürger aus dem Ökowiderstand 10

Mail an den Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern

Date: Tue, 17 Jul 2007 15:48:16 +0200
Subject: Ihr toller Vorschlag zur CO2-Abgabe
From: "tg-Goehler@t-online.de"
To: info@till-backhaus.de

Sehr geehrter Herr Dr. Backhaus,


mit Entsetzen las ich heute Ihren populistischen Vorschlag des CO2-Ablasses für M/V-Urlauber "CO2-freie Ferien".......

Mir ist unklar, wie sich ein promovierter Mensch wie Sie, den ich gerade als netten engagierten Minister sehr schätze, in die unwissenschaftliche Klimadebatte involvieren lässt. Als wissenschaftlich gebildete Persönlichkeit sollten doch Ihre Entscheidungen von fundierten Kenntnissen und nicht von Ideologien getroffen werden.

Ich weiß nicht,ob Sie über die Bedeutung des CO2 überhaupt eine Ahnung haben. Als Landwirt muß Ihnen doch die positive Auswirkung dieses Stoffes auf die Landwirtschaft bekannt sein. Oder wissen Sie etwa nicht, dass der seit der industriellen Revolution natürlich  gestiegene CO2-Gehalt die Erträge bei z. B. Weizen oder Gemüse hat steigen lassen und daß CO2 Pflanzen widerstandsfähiger macht.

Wieso beteiligen Sie sich an dieser globalen Verblödungsideologie ???


Erinnern Sie sich noch an Ihren Mathelehrer ? Was schrieb der denn immer unter die Ergebnisse? w.z.b.w. oder q.e.d. (was zu beweisen war / quod erat demonstrandum)

Beweisen Sie mir und Ihren Bürgern doch bitte mal nach wissenschaftlicher Manier diesen ganzen Klimaschwindel oder haben Sie direktes Interesse an der Verdummung der Massen.

Mensch, Herr Minister, das hatten wir doch vor 17 Jahren abschaffen wollen - jetzt machen Sie da auch noch mit.

Wo schadet denn bitteschön CO2? Wo gibt es denn einen "Treibhauseffekt" ? Wie hoch ist eigentlich Ihr CO2-Ausstoß beim atmen? Ist das IPCC eine wissenschaftliche oder politische Institution? Ist es nicht so, wenn alle das gleich schwafeln ist was faul daran?

Glauben Sie, daß in Zeiten von Internet und besserer Bildung die Leute nicht bald dem ganze Schwindel auf die Schliche kommen? Was passiert dann mit Ihrem Image? Wäre es nicht besser, daß Sie als Doktor mal mit einer Aufklärungskampagne anfangen? Endlich mal eine Initiative starten, die von M/V ausgeht?

Ich jedenfalls versichere Ihnen als physikalisch und thermodynamisch gebildeter Ingenieur, daß ich gegen diese gesamte Klimaverdummung mit allen wissenschaftlichen Fakten kämpfen werde und jeden davon abhalte freiwillig noch mehr Geld für diesen globalen Unfug auszugeben.

Nichts gegen Ihr Ansinnen lokalen Umweltschutz zu fördern aber bitte nicht mit solchen unglaubwürdigen Mitteln.

Da ich annehmen muß, daß Sie mangels ausreichendem Wissen solchen Unfug verbreiten, habe ich Ihnen im Anhang ca. 40 Informationen zu der "Gefahr" des CO2 beigelegt. Vielleicht nutzen Sie mal Ihren gesunden Menschenverstand und fragen einige echt unabhängige Wissenschaftler dazu. Dazu wünsche ich Ihnen schon jetzt spannende Unterhaltung - Sie werden staunen.

Gern stehe ich zu weiteren Diskussionen zur Verfügung


In der Hoffnung, daß Sie das alles mal durchdenken und handeln verbleibe ich


mit besten Wünschen für persönliche Gesundheit und Erfolg


Dipl.-Ing. Thomas Göhler

www.GoehlerGruppe.de
Dolgener Str. 6
18299 Groß Lantow

Anlage:

Die globale CO2 -Verblödung

Wussten Sie schon, dass.....

...das Spurengas CO2 der Luft gerade mal 0,038 % ausmacht, die anderen Teile Sauerstoff (21 %), Stickstoff (78 %),andere Gase wie Methan, CH, Lachgas, N2O,He, H2 usw.– trotz Mensch, Kuh, Ölheizung, Kamin ...

... der CO2-Anteil von menschlichen Aktivitäten an diesem CO2-Gehalt der Atmosphäre nur 3,2 % ausmacht (wir beeinflussen den Gehalt um 0,0012 %) und damit jeglicher Klimaeinfluß durch Reduzierung absurd ist.

...die Absorptionsfähigkeit von CO2 für Wärmestrahlung (vgl. Fraunhofersche Linien) so winzig ist, dass jegliche Wärmestrahlung durch die Luft durchgeht, auch wenn wir eine höhere CO2-Konzentration hätten.

...gerade weil diese Absorptionsfähigkeit, die den angeblichen „Treibhauseffekt“ bewirken soll, so unwesentlich ist, dass aus dem Weltraum schärfste Wärmebildaufnahmen der Erdoberfläche verzerrungsfrei möglich sind.

...das Gas selbst bei  höherer Konzentration in den Luftschichten nicht zu einem Temperaturanstieg sondern zur Abkühlung auf der Erde beitragen würde – nachgewiesen durch Vulkanasche mit vergleichsweise hoher Absorption, die immer für Abkühlung sorgt...

...Kohlenstoffdioxid ein Molgewicht von 44 und Luft eines von 29 hat  und es somit schwerer ist, sich damit immer in Erdbodennähe sammelt (in Gärkellern oder Silagetürmen heißt das CO2-See oder man erinnere sich an die „schweren“ Dunstglocken von Bitterfeld vor 1990 oder über den Megastädten) und  damit einerseits unsere Pflanzendecke ernährt, tatsächlich aber auch regional die Atemluft in Bodennähe verschmutzt und in den oberen Luftschichten im Gehalt absinkt, dadurch  gar nicht klimawirksam sein kann, weil durch diese geringe Konzentration gar keine eventuelle Wärmerückstrahlwirkung entfaltbar wäre...

...die CO2-Konzentration aus bisher nicht geklärten Gründen immer (in allen  Erdwarm - oder Kaltzeiten )dem Temperaturanstieg in einem Abstand zwischen 500 bis 1500 Jahren folgt und nicht vorauseilt- also erst wird es warm, dann kommt mehr CO2 und nicht umgekehrt- Sie das beim schütteln einer Mineralwasserflasche mit Gas selbst erleben können...

...es oben in der Atmosphäre, wo angeblich  warmes CO2 auf die Erde zurückstrahlt, nicht +70 Grad C sondern eiskalt ist und nie ein kalter Körper an wärmere Körper Energie abgeben kann...

...es das Abschmelzen der Eisschilde in Grönland, die Eisdynamik, Meereserwärmung, Überflutungen, kalte Winter, heiße Sommer, Tornados, Meeresspiegelanstiege usw. im Erdzeitalter schon immer gab und geben wird, auch ohne Mensch – wir dies nur deshalb subjektiv verstärkt wahrnehmen, weil wir medial über jedes Lüftchen auf dem Globus „informiert“ werden und unser gefühlter Zeit- und Vergleichshorizont zu den „Wetterkatastrophen“ ein viel kürzer ist als der der Klima- bzw. Erdgeschichte.

Hierzu ein Nachtrag - GIF-Bild von Mathias Bumann, Datenquelle NOAA:

Nördliche Hemisphäre, Arktis, Nordpol - Eis und Schnee-Bildung im Wandel der Jahrsezeiten

...Grönland „Grünland“ heißt, weil vor ca. 900 Jahren dort Vikinger kein Eis, sondern fruchtbares Grünland vorfanden und sogar in Norwegen und England Wein angebaut wurde...

...nur die aus Wasserdampf bestehende Wolkendecke den Strahlungsausgleich des Bodens mit dem All behindert, selbst der höher konzentrierte Wasserdampf der kalten und durch die Sonne erhitzen  Wolke die Erde nicht aufheizen kann...

...die angeblich gemessene aufheizende Gegenstrahlung des CO2 gar nicht messbar ist, da nur die Gesamtwärmestrahlung gemessen werden kann und man den angeblichen CO2-Anteil mit einer „Formel“ „ herausgerechnet“ - besser erfunden - hat...

...jemals Ihr Physikbuch irgend etwas zur CO2 Wirkung auf das Erdklima geschrieben hat...

... die CO2-Theorie ein Werk von Svante Arrhenius und Konsorten ist, diese jedoch damit, was logischer wäre, eine Eiszeit vorhersagen wollten...

... selbst bei Umsetzung der Kyoto-Verpflichtung durch alle Unterzeichner und Zutreffen der Klimathese sich die Erdtemperatur nur um gerade mal 0,07 °C bis 2050 senken lassen würde, und möglicherweise auch deshalb die USA-Regierung dagegen ist...

...Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in Physik promoviert hat und all diese physikalischen Fakten kennen müsste ... oder ist die Leugnung von Physik eine neue Ideologie oder Religion?

... der Initiator bzw. Autor von „Live Earth“ und „Eine unbequeme Wahrheit“ ( besser „Eine bequeme Lüge“) seit 2001 selbst Hedgefondmanager ist, er sich durch Vorträge vor Firmen und Hedgefondgesellschaften daran beteiligt, mittels der Klimakampagne ein neues Gebiet für Megaprofite für Banken u. ä. zu installieren – den CO2-Emmissionszertifikatehandel - und dass Al Gore mit David Blood 2004 den „Generation Investment Trust“ gründete, der massiv an diesem CO2-Zertifikatehandel beteiligt ist, die  teuer unter Emittenten versteigert und auf die sündigen Bürger in einer Art Ablaß umgelegt werden...

... die komplex ausgebaute Meteorologie - und Wetterforschung große Abhängigkeiten des atomaren Komplexes  hat, da ihre Vorhersagen zu Zeiten des Kalten Krieges für die Prognosen  des atomaren Fallout notwendig waren und nun Ozonloch und Treibhauseffekt der Ersatz für Atomkriegsängste darstellen, damit das täglich diskutierte Wetter eine bessere kollektive Angstpsychose bewirken kann als jeder gelegentliche Terroranschlag, die Klimapsychose damit permanenter wirkt, weil nun jedes Unwetter auf der Welt viel häufiger als „treibhausverursacht“ postuliert werden kann..

... die CO2-Hysterie auch ein „Marketingprodukt“ der Kernkraftlobby ist um mit Ihrer CO2-freien Energiegewinnung die vom Abschalten bedrohten Meiler stehen zu lassen und die Angst vor dem CO2 größer werden soll als die vom Atom....

...Meteorologen trotz massenhafter Computer heute noch nicht mal das regionale Wetter für einen Monat vorhersagen können, die gleichen Computer aber die Temperatur für über 50 Jahre genauer ermittelt haben sollen...

...die angebliche vom Weltklimarat IPCC dargestellte Erderwärmung aus 400 massiv manipulierten Computermodellen so hin gerechnet wurde und nur ein Parameter reicht das ganze Modell zu einer Erdabkühlung hin zu manipulieren und dass z. B. bei einem immer wieder vorgeholtem Diagramm zur Darstellung der Erwärmung in den letzten hundert Jahren der Startpunkt einfach von 1901 auf 1906 verschoben wurde, weil man sonst gar keinen Trend erkennen könnte, selbst die angebliche Erwärmung bei der manipulierten Kurve von 0,74 °C in etwa der Messtoleranz der dafür eingesetzten Wetterhäuschen (Ablesegenauigkeit  0,7 ° C) entspricht....

...die Durchschnittstemperatur im Mittelalter etwa um 2 °C höher lag als heute, sie später wieder fiel und heute wieder steigt ohne, dass es damals massenhaft Menschen auf der Erde gab und dass auch in den letzten hundert Jahren regelmäßige Thermoschwankungen auftraten und künftig auftreten werden...

...der rein statistische Wert „Globaltemperatur“ (15° C) von 1994 mit gerade mal 1400 Meßstationen ermittelt wurde und dass wenn man diese gleichmäßig über die 510 Millionen km² Erdoberfläche verteilen könnte, was durch die Ozeane aber nicht geht, so müsste jeder dieser Werte für ein Gebiet der Fläche Deutschlands stehen.

...der IPCC Forscher Prof. Stephen Schneider 1976 schon für das Jahr 2000 eine Eiszeit voraussagte und heute eine Warmzeit prognostiziert...

... egal mit welchen Daten  McIntyre & McKitrick das nachgebaute Computermodel der „Hockeystick –Kurve“(siehe IPCC Bericht von 2001) fütterte, selbst mit Zufallszahlen, und zig tausende mal durchlaufend, immer wieder die gleiche Kurve herauskam, der Computer immer auf den Schlenker hin programmiert war und dem IPCC sogar diese Irreführung bekannt ist...

...das MPI Hamburg betonte, nicht das Klima vorherzusagen, sondern lediglich Entwicklungsmöglichkeiten des Klimas in der Zukunft  und damit jede Börsenspekulation –hier  hat man wenigstens exaktere Zahlen aus der Vergangenheit- genauer ist, es aber dennoch Spekulation oder eher Kaffeesatzleserei bleibt, mit denen neue Gesetze, wie Energieeinsparverordnungen, Ökosteuer und politische Entscheidungen samt Konsequenzen  begründet werden – wie gesagt: Gesetze werden auf Spekulationen begründet. Das ist als spielten Sie Lotto und da die Wahrscheinlichkeit Millionär zu werden in egal welch geringer Höhe da ist, wird von Ihnen vorweg schon eine extra eingeführte 20%ige Steuer gefordert und abgebucht...

...es tatsächlich einen CO2-Anstieg in den letzten hundert Jahren von 0,028 % auf 0,038 % gab, er unstrittig mit der Industrialisierung einherging aber genauso viel natürliche noch unbekannte Prozesse dafür verantwortlich sein können, da auch ohne Industrie der CO2 Gehalt der Luft immer schwankte.

... ein bestimmender Parameter, die Klimasensitivität für CO2, der „CS-Wert“ (Temperaturerhöhung der Erde durch CO2),gänzlichst unbekannt ist und für Simulationsrechnungen eben mal so mit  1,5 bis 4,5 Grad C herbeigeschätzt und festgelegt wurde - die interne „Toleranz“ damit selbst bei einer Ungenauigkeit von enormen 200 % liegt- und aufgrund von Schätzungen noch nicht mal vorhandenen Wissens Klimapolitik betrieben wird...

...die Gletscher z. B. in den Alpen und einige in Grönland abschmelzen, es jedoch 160.000 Gletscher gibt – meistens in der Antarktis, Arktis und Grönland- nur 2% davon schmelzen, die anderen 98% nehmen sogar zu - so in Skandinavien, Neuseeland und der Antarktis- sowie die Gebirgsgletscher weniger als 5% der Eismasse der Erde ausmachen...

...,wenn theoretisch auch das schwimmende Eis am Nordpol abschmelzen und die Wassertemperatur dort auf bis +4 °C ansteigen würde, das Wasser im Volumen kleiner würde da  es bei 4 °  C seine höchste Dichte hat und der Meeresspiegel nicht steigen sondern sinken würde.

... der Meeresspiegel  allerdings steigt und zwar schon immer, z. B. seit den letzten zehntausend Jahren um ca. 12 cm, seit 1860 global um nur 2,5 mm / Jahr, allerdings der Erdboden ebenfalls steigt und fällt und das das möglicherweise damit kompensiert wird...

...der größte Temperaturbeeinflusser der atmosphärische Wasserdampf ist, dieser Anteil angestiegen ist und als ein Resultat dessen es zu einer Ausweitung der Grünfläche zu Lasten der Sahara kommt, die in den letzte 20 Jahren um 300.000 km² schrumpfte...

...ein wärmeres Klima mit höherem CO2-Gehalt für das Leben sogar besser als ein kaltes wäre, sonst würde man zur Beschleunigung des Pflanzenwachstums diese in Kühlhäuser stellen und nicht in warme Treibhäuser mit CO2-Anreicherung und man mit wärmerem Klima immer bessere Ernten hatte als mit kaltem, sich damit die Nahrungsmittelversorgung der Welt noch verbessert..., ganz abgesehen von geringerem Heizenergieverbrauch...

...auch die angeblichen „Klimakiller“ Methan und FCKW (siehe Ozonlüge) überhaupt keinen Einfluß auf die Erdatmosphäre haben, es nicht mal einen natürlichen „Treibhauseffekt“ gibt, weil es ein stets offenes atmoshp. Strahlungsfenster  gibt, welches sich nicht mal mit einer reinen CO2-Atmosphäre schließen ließe.

...nicht ein „Treibhauseffekt“ die Erde lebenswert macht (sonst würde er z.B. auch die Antarktis „beheizen“) sondern neben anderen z.B. die wechselnde  Entfernung zur Sonne, der durch Rotation ständige Temperaturwechsel, die durch Kugelgestalt ständig unterschiedlichen Strahlungseinfallwinkel und der mit all dem einhergehenden ständig variierenden Wärmemassenbewegungen um den Globus.

...die gesamte Menschheit auf der Erde, wenn man 4 Personen pro m² nimmt, gerade mal zu 60%in die Fläche des Saarlandes passt, was wiederum gut 30.000 mal auf die bebaubare Erdoberfläche geht - das nur mal zur Verhältnismäßigkeit von Zahlenspielen...

...sehr wahrscheinlich die Sonnenaktivität und noch nicht bekannte Ursachen für die Klimawechsel verantwortlich sind und der Mensch auf diese überhaupt nicht Einfluß nehmen sondern sich nur vorbereiten und davor schützen kann...

...nicht, wie uns Medien weis machen wollen, die Mehrheit der Wissenschaftler im Konsens mit der Klimaspekulation ist sondern der überwiegende Teil dies strikt ablehnt jedoch mangels Sensationsinteresse, gefestigtem Lobbyistentum und politischem Desinteresse medial nur schwer zu Wort kommt...

...die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung samt haufenweise Prominenz, durch Unkenntnis oder besser Dummheit (auch im Land der Dichter und Denker) bezüglich naturwissenschaftlicher Prozesse alles glaubt, was man ihnen sagt, teilweise auch wider besseren Wissens aus ökonomischen Interessen sich daran beteiligt, und dass es nicht lange dauert, da wird eine Eiszeit oder was anderes herbeigefaselt um andere wirtschaftliche und politische Interessen zu vertuschen oder zu fördern...

... es Klimaideologisierungen schon im Mittelalter gab – dort wurden z. B. die Juden verantwortlich gemacht – und man hierzulande schon mehrmals mit ideologischer Pseudowissenschaft ein ganzes, später halbes Volk, 12 bzw.  40 Jahre lang eine angebliche gesellschaftliche Gesetzmäßigkeit weismachte...

...der größte Teil der Ökosteuer auf Kraftstoffe für die Füllung der Rentenkasse und nicht  -was bezüglich  der Dringlichkeit logischer wäre - für Klimaschutz verwendet wird und damit ökonomisch klar ist, was wirklich Priorität bei den Verantwortlichen hat...

...wir durch die Klimahysterie politisch und  wirtschaftlich über die Medien stark beeinflussbar gehalten werden sollen, wir durch kollektives Schuldanerkenntnis mit uns machen lassen sollen, was die Lobbyisten wollen, z. B. teils sinnlose zusätzliche Wärmedämmung, Ökosteuern, Energiepässe, Ökoumlagen, Atomkraftwerke, uneffiziente hochsubventionierte Solar und  Windenergie uvm.

...die Menschen pro Jahr 2,2 Mrd. Tonnen CO2 ausatmen und man mittels der Klimaideologie bald die Besteuerung der Atmung rechtfertigen könnte...

...ein kommender  Börsencrash daher sicher durch eine New Energy - Blase eintreten könnte, weil die Menschheit irgendwann dahinter kommt- aber das ist wohlwissend hier mal eine Spekulation...

...trotz dieser falschen Rechtfertigungen für neue Energien, Effizienz und dgl. glücklicherweise auch positive Erfindungen und Veränderungen stattfinden, die dem Umweltschutz, dem Wohlstand und uns allen dienen...doch zu welchem Preis ?

...Sie daher kein schlechtes „Ökogewissen“ haben müssen, wenn Sie mit Öl, Holz oder Gas - von denen ohnehin mehr da ist als Sie glauben oder wissen – heizen, mit Ihrem Auto 200 km/h fahren, nach Australien fliegen, grillen, Kuhmilch trinken, Laub verbrennen, Sie im nicht mit brennbarem Verpackungsmaterial luftdicht sinnlos „gedämmten“ Ziegelhaus mit dadurch bester Energiebilanz gesünderes Raumklima genießen und, fast vergessen – CO2 ausatmen.

...es noch viel mehr solcher Fakten gibt und Sie sich über all dieses  Hintergrundwissen verschaffen können, indem Sie z.B. in eine Suchmaschine „Treibhausschwindel“ oder ähnliche Begriffe eingeben, ausreichend recherchieren bzw. einfach Ihren gesunden Menschenverstand samt, soweit vorhandenes Grundwissen aus Physik-, Chemie- u. Biologiebüchern zu Rate ziehen...

Denken Sie darüber mal nach.

Dipl.Ing. Thomas Göhler*
www.goehlergruppe.de

*Der unabhängige Autor verfasste nach bestem Wissen und Gewissen, verdient damit kein Geld, ist weder Politiker noch Mitglied, Sponsor oder Extremist einer Partei, Vereinigung  oder Ökoinitiative, Kirche oder Sekte, verkauft weder Energie, Kohle, CO2, Aktien, Versicherungen oder betreibt ein Kraftwerk, ist nicht abhängig beschäftigt bei irgend einem Interessenvertreter diverser Branchen oder selbständiger Verkäufer für CO2-Folgeprodukte u. dgl., fährt keine spritfressenden Autos, ist mal mehr mal weniger sparsam im Energieverbrauch, ist weder Anwalt, Meteorologe oder Klimaexperte, allerdings wissenschaftlich gebildet, kerngesund und mit einer gehörigen Portion Infragestellungskritik und ausreichend Intelligenz gesegnet, um nicht auf jeden weltlichen und religiösen Quatsch hereinzufallen- auch wenn er sich selbst weder in der Vergangenheit noch Zukunft eine Garantie dafür geben kann- und handelt aus rein privaten Gewissensgründen zum Wohle seiner Familie, Freunde und einer besseren Zukunft, ist aber auch dankbar für Hinweise, Anregungen und Irrtümern zu diesem Thema.
9.7.2007
Eine fiese Öko-Pressemitteilung der FDP veranlaßte mein folgendes arg besorgtes Mailchen am 20.1.04:

pressestelle@fdp-bundestag.de

FDP-Pressemitteilung 19.1.04 - Brunkhorst: "Renewables2004" - eine Chance

Besorgte Fragen an die FDP-Pressestelle

Mit allergrößtem und täglich zunehmendem Befremden beobachte ich seit längerem, wie maßgebliche Teile auch der FDP am Abzocken der Bürger mit betrügerischen "Energiealternativen", die in Wahrheit keine sind, mitwirken.

Ihnen ist offenbar entgangen, daß die Mehrheit der seriösen Klimawissenschaftler - ich nenne hier nur das staatliche Geozentrum Hannover mit seinem Buch "Klimafakten" - klarstellt, daß CO2 niemals auch nur ansatzweise als Klimakillergas fungiert. Demzufolge sind alle auf angebliche CO2-Vermeidung angelegte Polit-Strategien, egal ob EEG, Emissionshandel, EnEV, EU-Gebäude-Energieeffizienz-Richtlinie usw., ein ausgemachter und inzwischen bald überall als vorsätzlich angeprangerter Betrug am Wähler und Nichtwähler.

Ganz davon abgesehen widersprechen die vorgeblich ökologisch alternativen Energien (RENEWABLES!!, daß ich nicht lache!) jeglichem wirtschaftlichen und sozialen Denken und sind technikgeschichtlich gesehen ein Rückschritt in die Steinzeit. Ihre staatliche und leider auch parteiliche Begünstigung verhöhnt alle Ansprüche an eine freiliberale Marktwirtschaft. So zerstört man unsere so mühsam erworbene Demokratie und kehrt zurück zur menschenfeindlichsten Form - die (ÖKO-)Diktatur.

Was ist nur mit der FDP los, mit ins Horn der schlimmsten gesellschaftsvernichtenden Klima- und Energiebetrüger zu stoßen? Welchen Wählerschichten wollen Sie mit solch absurden Abzocktechniken noch den Garaus machen? Viele stehen ja nicht mehr zur Auswahl.

Trittin soll sich nach Brunkhorst also noch mehr für die "Förderung Erneuerbarer Energien einsetzen"! Dazu braucht er freilich die FDP als Steigbügelhalter! Ist Ihnen denn tatsächlich entgangen, um was es sich bei Trittin und seiner gegen den redlichen Bürger, Stromkunden und Steuerzahler gerichteten Ökoideologie eigentlich handelt? Unsere CSU hat das schon gespannt, man wettert neuerdings gegen den Windschwindel, was das Zeug hät. Und auch in der CDU gibt es Durchblicker, die die Ökokriminalität und den Ökommunismus fest bekämpfen. Und die FDP? Wir wollen doch keine Blinden wählen, oder?

Will ausgerechnet die FDP rotgrüne Fieslinge und Volksbetrüger nun rechts und links überholen? Gibt es auch hier zu viel "win-win-Situation" in die bodenlosen Taschen der FDP-Ökos, gespeist von den Ökoabzockern rund um die hintergrundmächtigen Energiemonopolisten? Ist das gar die ultimative Fortsetzung des Parteispendenskandals, in dem dem FDP-Ehrenvorsitzenden vielleicht nicht ganz zu Unrecht nachgesagt wurde, die gräßlichsten und schmutzigsten Strippen gezogen zu haben?

Der Absturz aus dieser dünnen Luft wird möglicherweise schrecklicher als des armen Möllemanns Ende sein!

Mit Abscheu - ein ebenfalls abgesprungener FDP-Wähler

Konrad Fischer

PS. Wenn überhaupt Antwort, dann bitte keine ökozerstanzten Worthülsen. Die kenne ich nämlich schon auch aus Ihren Pressemitteilungen und da pfeif ich ebenso drauf, wie die FDP auf liberale Prinzipientreue.

Abdruck: Hier und da: horst.krumpen@fdp.de, Schilder@fdp.de, giersch@fdp-bundestag.de, gerhardt@fdp.de, westerwelle@fdp.de, detlef_rostock@hotmail.com, rh26@arcor.de, Wilfried.Heck@freenet.de, FSWEMedien@aol.com, Uloebert2@aol.com, helmut.alt@rwe.com, peter.finzel@worldonline.de, owildgruber@surfeu.de, Ludwig_Lindner@t-online.de, JungkunzHans@aol.com, j.schmidt-winsen@t-online.de, heinz.thieme@gmx.net, hd@dmd-sc.de, hanna.thiele@web.de, 07936272-0001@t-online.de, egbeck@t-online.de, Ufer-L@t-online.de, 091335371-0001@t-online.de, dieterkraemer@t-online.de, G.Gerlich@tu-bs.de, bundeskanzler@bundeskanzler.de, friedrich.merz@cdu.de, axel.fischer@bundestag.de, angela.merkel@cdu.de, christian.wulff@stk.niedersachsen.de, r.koch@ltg.hessen.de, peter.gauweiler@bundestag.de, thomas.goppel@csu-landsberg.de, karl-theodor.guttenberg@bundestag.de, michael.glos@bundestag.de, redaktion@welt.de, info@dsz-verlag.de, stefan.dietrich@faz.de, wolfgang.mauersberg@haz.de

Weiter ...





Altbau und Denkmalpflege Informationen Startseite
Energiespar- und Klimaseite
Verfassungsbeschwerde gegen das EEG
Treibhauseffekt, Klimawandel, Ozonloch - profitable Lügen
Bücher gegen den Ökowahn (Crichton, Thüne, Gold u.v.a.)
www.eike-klima-energie.eu/ - Kritische Prüfung der Klimaschwindeleien
Bei mir gibts immer auch die Gegenseite, damit der Leser selbst entscheiden kann, woran er nun glauben will: Die "Widerlegung" der Klimaskepsis finden Sie z.B. hier:
Antworten des Umweltbundesamts UBA auf häufig vorgebrachte Argumente gegen den anthropogenen Klimawandel (mit vielen Links auf gleichgesonnene Webeiten)
Klimaschutz-Propaganda des Solarservers mit Christoph Bals (Germanwatch e.V): Sabotage am Klimaschutz/Das Ende der Sensation vom Klimamärchen
Texte zur Rekonstruktion des Faschismus in Deutschland: Das Antidiskriminierungs-Bundessicherheitshauptamt <> Staat - Provinz - Kolonie?