Weitere Datenübertragung Ihres Webseitenbesuchs an Google durch ein Opt-Out-Cookie stoppen - Klick!
Stop transferring your visit data to Google by a Opt-Out-Cookie - click!: Stop Google Analytics Cookie Info.

Altbau und Denkmalpflege Informationen Startseite
Energiespar- und Klimaseite

Maria Ackermann, Lawalde-Lauba: Klimawandel und Klimalügen"




KLIMAFAKTEN UND KLIMALÜGEN 57

Zum Ökoterrorismus durch Energiesparzwang und Klimaschutzerpressung

Inhalt
1 Einleitung: ein Mailwechsel mit einem anonymen Klimaterroristen
2 Geht es um Energiesparen? Umweltschutz?? CO2??? Welterlösung????
3-7 Medienmanipulation 1 2 3 4 5
8-10 Versiegende Energiequellen? 1 2 3
11-39 Vergebliche Liebesmüh besorgter Bürger aus dem Ökowiderstand 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29
40-51 Dipl.- Met. Dr. Wolfgang Thüne gegen den Treibhausschwindel 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
52-54 Dämmtechnik - Ökologie und Ökonomie 1 2 3
55-59 Wer ist schuld am Klimawandel? 1 2 3 4 5
60-62 CO2-Emissions-Zertifikathandelsterror 1 2 3 (mit INFAS/FAQ-Bundestagsumfrage)
63 Das Klimaschutz-Quiz
64 Aus dem Brennstoffspiegel
65 Rückversicherung und Klimapropaganda
66-67 Ökos Pro Atomkraft 1 2
68-73 Ökoterrorismus - Die Grüne Bewegung 1 2 3 4 5 6

57 Ökoterrorismus - Wer ist schuld am Klimawandel? 3

Prof. Thomas Foken
Mikrometeorologe und Klimaforscher
Uni Bayreuth

Sehr geehrter Herr Prof. Foken,

mit großem Interesse habe ich Ihre Behauptungen bezugnehmend auf meinen Bericht von der IWO-Tagung Kloster Banz mit dem Klimawissenschaftler Dr. Berner gelesen.

Was mich sehr erstaunte, war Ihre generelle Einstufung der Aussagen Dr. Berners als "Quatsch". Daß ein staatlicher und m.E. sehr renommierter Klimawissenschaftler, der seine Erkenntnisse ja bestimmt nicht wie manche Medienstars auf diesem Sektor aus absichtsvoll getürkten Simulationen und unwissenschaftlichen Zielstellungen gewinnt, dermaßen abgekanzelt und in die Nähe von Lobbyismus gerückt wird, befremdet doch sehr.

Auch Ihre Einschätzung der menschengemachten Temperaturschwankungen auf "rund 60 bis 70 Prozent" dank "Verbrennen von Kohle, Öl, Erdgas sowie Ausstoß von Methangas durch Massentierhaltung" dürfte im Kreis seriöser Klimawissenschaftler Kopfschütteln auslösen. Dafür gibt es doch erdgeschichtlich nicht den geringsten Beleg! Die Sonnenaktivität sorgt in Verbindung mit astronomischen und geologischen Ereignissen seit Urzeiten und auch in den letzten Jahrhunderten ständig für "schnelle" Klimaänderungen. Der Mensch hat da keinerlei Einfluß, mag sich die getürkte Ökopolitik und -wissenschaft auch auf den Kopf stellen!

CO2 ernährt übrigens bodendeckende Pflanzen und hat mit 0,03 Prozent Atmosphärenanteil, Molgewicht 44 gegenüber Luft 29 und geringster Absorptionsfähigkeit für IR-Wärmestrahlung keine temperaturerhöhenden Nebenwirkungen irgendwo. Es kann demzufolge auch keine Reflektionsschicht in der Atmosphäre bilden. Das ist Grundwissen der Klimaforschung und sollte eigentlich auch auf Ihrem Lehrstuhl in Bayreuth bekannt sein.

Ich empfehle Ihnen zur offenbar dringend erforderlichen Nachhilfe in klimawissenschaftlichen Grundlagen die Bücher Dr. Berner/Dr. Streif "Klimafakten", bald in 4. Auflage erscheinend, sowie Dr. Dipl.-Met. W. Thüne: "Freispruch für CO2", die mit den gängigsten Irrtümern aufräumen. Sicher plakativ genug, um auch von einem "Mikrometeorologen" verstanden zu werden. Rezension anbei.

In der Anlage lege ich Ihnen auch meinen vollständigen Tagungsbericht bei, ebenso eine britische Zeitungsente (aus Obermain-Tagblatt Lichtenfels) zur absichtsvoll reduziert dargestellten Temperaturentwicklung

sowie die in England und offenbar auch in Bayreuth unbekannten Temperaturaufzeichungen am Hohenpeißenberg seit 1781.

Der Bischof von Trondheim trank im Mittelalter übrigens Wein aus Eigenbau, von schwitzenden Pinguinen am Süd- oder gar Kolibripopulationen am Nordpol, überhöhter Methangasabgabe der Rindviecher oder verstärkter menschengemachter CO2-Emission war damals dennoch nichts zu bemerken. Im Winter fror man früher in schlecht geheizten Buden!

Ich würde mir sehr wünschen, wenn meine Steuergelder künftig keine weiteren Aussagen von Ihnen wie "Künftig Rollenski im Fichtelgebirge" mehr sponsorieren würden. Die wissenschaftlich fundierte Überzeugung Dr. Berners öffentlich als "Irreführung" zu verdächtigen, sollten Sie mal mit ihm persönlich verhandeln. Wenn Ihr Mumm reicht.

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Ing. Konrad Fischer

Abdruck: RNT
Herr Dr. Ulrich Berner, Geozentrum Hannover
Dr. Dipl.-Met. Wolfgang Thüne, Umweltminsisterium RLP, Mainz
IWO und weitere Klima- und Energieexperten in Wirtschaft und Politik

Weiter - Kapitel 4




Altbau und Denkmalpflege Informationen Startseite
Energiespar- und Klimaseite
Verfassungsbeschwerde gegen das EEG


Brisant: Die perverse Geschichte der GRÜNEN <> Bücher gegen den Ökowahn (Crichton, Thüne, Gold u.v.a.)
www.eike-klima-energie.eu/ - Kritische Prüfung der Klimaschwindeleien

Bei mir gibts immer auch die Gegenseite, damit der Leser selbst entscheiden kann, woran er nun glauben will: Die "Widerlegung" der Klimaskepsis finden Sie z.B. hier:
Antworten des Umweltbundesamts UBA auf häufig vorgebrachte Argumente gegen den anthropogenen Klimawandel (mit vielen Links auf gleichgesonnene Webeiten)
Klimaschutz-Propaganda des Solarservers mit Christoph Bals (Germanwatch e.V): Sabotage am Klimaschutz/Das Ende der Sensation vom Klimamärchen

Texte zur Rekonstruktion des Faschismus in Deutschland: Das Antidiskriminierungs-Bundessicherheitshauptamt <> Staat - Provinz - Kolonie?